Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum / Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 13. Sep. 2016

    Das kleine Dorf Wojnowo (vormals Eckertsdorf) in Masuren ist durch die Altgläubigen bekannt geworden, einer Sekte der russisch-orthodoxen Kirche. Diese lehnten Reformen ab, die der Moskauer Patriarch Nikon in der Mitte des 17. Jahrhunderts eingeführt hatte. Nikon hatte sich entschieden, einige griechische Bräuche zu übernehmen. Dazu zählten zum Beispiel die Bekreuzigung mit drei Fingern und das Tragen von griechischen Kirchengewändern. Gegner der Reformen wurden verfolgt. Die Altgläubigen flüchteten deshalb aus Russland und ließen sich schließlich zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Masuren nieder.

    17. Aug. 2016

    Der Südfriedhof ist mit 82 Hektar der größte Friedhof Leipzigs. Er zählt zu den größten parkähnlichen Friedhöfen Deutschlands und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Völkerschlachtdenkmals.

    Foto: Brigitte Drinkmann, Elly Mainz, Kerstin Reinhold
    29. Jul. 2016

    Der Au-Friedhof beim Schloss Schönau in Bad Säckingen wurde von 1815 bis 1958 als Friedhof genutzt. Dort befinden sich Grabmäler bedeutender einheimischer Personen des 19. und des 20. Jahrhunderts. Seit 1993 steht die Anlage unter Denkmalschutz und wird von der Projektgruppe Au-Friedhof betreut.

    Foto: Manfred Munzinger

    Ansichten