Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum |Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 10. Okt. 2018

    Der Cimetière Montparnasse gehört zu den drei großen Pariser Friedhöfen, die Anfang des 19. Jahrhunderts außerhalb der damaligen Stadtgrenze angelegt wurden. Die erste Beerdigung fand 1824 statt.

    Foto: Susanne Schmitt. Ralf Ertl. Jan Balster, Thomas Haas, Claudia Gölz
    29. Jan. 2009

    Der Pariser Nordfriedhof ist besser bekannt unter dem Namen Cimetière de Montmartre. Er wurde nach der Neustrukturierung des Quartiers Montmartre - zwischen 1818 und 1824 - in einem ehemaligen Gipssteinbruch angelegt und 1825 eröffnet.

    Foto: Heinz Beckmann, Udo Müller
    13. Feb. 2009

    Das Panthéon auf dem Hügel der Heiligen Genoveva in Paris ist die Grabstätte berühmter französischer Persönlichkeiten. Das Gebäude wurde ursprünglich als Kirche der Abtei Sainte-Geneviève errichtet, nach der Vollendung 1790 aber von den Führern der Revolution zu einer nationalen Ruhmeshalle erklärt.

    Foto: Jan Balster www.auf-weltreise.de
    8. Feb. 2010

    Père Lachaise ist der größte Friedhof von Paris. Benannt ist er nach Pater François d’Aix de Lachaise, auf dessen Gärten der Friedhof errichtet wurde.

    Foto: Jan Balster, Knud Albert Jepsen, Udo Müller

    Ansichten