Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum / Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 22. Jun. 2010

    Der Gelände des Alten Friedhofs in Schwerin umfasst eine Fläche von ca. 28,1 Hektar und wurde 1863 seiner Bestimmung übergeben. Entgegen überkommenen Anlagen des 16. bis 18. Jahrhunderts - die auf annähernd quadratischen oder rechteckigen Grundrissen mit einem möglichst gleichförmigen Gitternetz von Grabfeldern angelegt wurden - schuf der Gartendirektor Theodor Klett hier einen an den Ideen des englischen Landschaftsgartens orientierten Friedhof, der gleichsam den Tod durch ein heiteres Bild und eine schönere Form verklären helfen sollte. Dieser Schweriner Friedhof ist heute als Garten- und Landschaftsdenkmal eingetragen.

    Foto: Uwe Bergeest
    8. Jun. 2010

    Der Burgfriedhof von Warburg ist zwischen der Altstadt und der Neustadt auf dem Gelände der historischen Burganlage wie ein Park angelegt. Von dem Friedhof gibt es eine schöne Aussicht auf die südöstlichen Stadtteile und -gebiete bis nach Hessen.

    Ansichten