Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum / Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 14. Jan. 2013

    06.01.2013 - Foto: Roland Moers - 2010In Bogenhausen ist ein makabrer Wettlauf ausgebrochen: Betagte Mitglieder der höheren Gesellschaft wollen auf den kleinsten und feinsten Münchner Friedhof. Der ist aber beinahe voll. Das schreibt jetzt die Münchner Abendzeitung.

    Es gibt definitiv schlechtere Gesellschaft für die Ewigkeit als Erich Kästner, Rainer Werner Fassbinder, Bernd Eichinger oder Liesl Karlstadt. So kommt es, dass der Bogenhausener Friedhof derzeit bei betagteren Münchner Promis hoch im Kurs stehe. Das berichtete niemand anderes als Oberbürgermeister Christian Ude, an den die Wünsche nach einem Platzerl auf Münchens nobelstem Totenacker herangetragen werden. „Die gesamte Münchner Schickeria, die über 80 ist, redet nicht mehr über VIP-Lounges, sondern über Bogenhausen”, so Ude in gewohnt kabarettistischer Zuspitzung.

    Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de am 06.01.2013

    Ansichten