Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum / Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 8. Jul. 2017

    Der Jüdische Friedhof in Altona wurde 1611 angelegt und gilt nicht nur wegen der kulturhistorischen Bedeutung zahlreicher Grabsteine weltweit als eines der bedeutendsten jüdischen Gräberfelder. Der knapp zwei Hektar große Friedhof besteht aus einem sefardischen Teil für jüdische Einwanderer von der iberischen Halbinsel und einem aschkenasischen Teil für deutsche Juden und Einwanderer aus Osteuropa und Russland. 2007 wurde der Friedhof nach umfangreichen Forschungs- und Restaurierungsarbeiten für Besucher wieder zugänglich gemacht.

    Foto: Elly Mainz, Manfred G. Munzinger

    Ansichten