Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum / Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 3. Nov. 2011

    Foto: Heinz Beckmann - 200703.11.2011 - Simone Veil, erste Präsidentin des Europäischen Parlaments von 1979 bis 1982 und mehrfach Ministerin in ihrem Heimatland Frankreich, wurde 2010 mit dem Heine-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. Die Autorin hatte als Jugendliche den Holocaust überlebt und sich später für die deutsch-französische Verständigung eingesetzt.

    Jetzt hat die französische Preisträgerin Heines Grab auf dem Cimetière Montmartre in Paris renovieren lassen. Simone Veil lag es sehr am Herzen, der Grabstätte eine angemessene Einrahmung zu geben. Daher ließ sie von ihrem Düsseldorfer Preisgeld einen edlen schlichten Rand aus hellem Granit anfertigen.

    Quelle: duesseldorf.de am 03.11.2011

    Ansichten