Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum / Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 22. Aug. 2013

    Michelstadt liegt im Odenwald in Südhessen. Der jüdische Friedhof hier wurde spätestens um 1700 angelegt.
    Im Zusammenhang mit dem Novemberpogrom 1938 wurde die Begräbnishalle des Friedhofes von SA-Leuten und Hitlerjugend von Michelstadt und Erbach niedergerissen und die Grabsteine demoliert.

    Foto: Roberto Kemter
    4. Nov. 2009

    Die Burgenstadt Schlitz liegt an den Ausläufern von Vogelsberg und Rhön und ist Mittelpunkt des Schlitzerlandes, einer ehemaligen Grafschaft der Edlen von Görtz. Die Schlitzer verlegten im Jahre 1591 ihren Kirchhof, den Totenacke rund um die Stadtkirche, aus der Enge der Altstadt auf den Sand- oder Krähenberg, wo bereits seit vielen Jahren eine Kapelle gestanden hatte, die schon 1565 als Sandkirche erwähnt wird. Nach gut 20 Jahren bauten die Schlitzer anstelle der alten Wallfahrts- dann eine Friedhofskapelle, die heutige Sandkirche. Diese ist die älteste in Hessen erhaltene Querkirche. Innerhalb des Städtischen Friedhofes befindet sich ein eingezäunter, aber zugänglicher Gräflicher Friedhof mit den letzen Ruhestätten der Schlitzer Grafen und weiteren Gräbern des Hochadels wie z.B. Thurn und Taxis.

    Foto: Erich Kumpf
    30. Jun. 2009

    Seligenstadt ist im Kreis Offenbach. Der Städtische Friedhof liegt direkt neben der Einhard-Basilika.

    Foto: Brigitte Drinkmann

    Ansichten