Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum / Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 3. Aug. 2009

    1307 wurde der Friedhof erstmals urkundlich erwähnt. Im 16. bis 19. Jahrhundert gab es mehrere Erweiterungen. Bereits 1938 wurde ein Teil des Friedhofs wegen Straßenbau aufgegeben. 1947 folgte die endgültige Schließung. Seit 1978 wird der ehemalige Friedhof als Park genutzt. Die Gräber wurden erhalten.

    Foto: Claudia Gölz
    16. Mrz. 2010

    Der Nordfriedhof in Jena ist nicht nur einer der landschaftlich schönsten Friedhöfe der Stadt, er ist auch ein bedeutendes kulturhistorisches Denkmal. Zahlreiche Grabstätten von Jenas Ehrenbürgern finden sich auf diesem Friedhof.

    Foto: Thorsten Grödel
    13. Jun. 2014

    Mit rund 12 Hektar bildet der Englische Garten den geografischen Mittelpunkt der bebauten Fläche von Meiningen. Im südlichen Parkteil befindet sich die herzogliche Gruftkapelle, erbaut 1839 von August Wilhelm Döbner im neugotischen Stil, und Grabstätten des alten Friedhofs. Dieser Ort wurde bis 1841 als Städtischer Gottesacker genutzt. 1977 erfolgte die Umbettung der Urnen auf den Parkfriedhof. 

    Foto: Elly Mainz
    8. Jul. 2009

    Neudietendorf ist eine Gemeinde im Städtedreieck Erfurt, Gotha und Arnstadt in der Mitte Thüringens. Der Friedhof des Ortes liegt am Waldrand.

    Foto: Brigitte Drinkmann

    Ansichten