Home | Idee | Mitmachen | Kontakt | Impressum / Datenschutz

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 22. Jun. 2017

    Der Friedhof St. Peter in Salzburg ist mit höchster Wahrscheinlichkeit gleich alt wie das Kloster St. Peter selbst, geht also auf die Zeit um das Jahr 700 zurück. Aber schon in der Zeit der Völkerwanderung gab es einen Friedhof in diesem Raum. Zuerst war der Friedhof nur für Klosterangehörige bestimmt. Ein erster urkundlicher Nachweis ist die Verleihung des Begräbnisrechtes durch Erzbischof Konrad I. von Abensberg vom 22. März 1139. Der Friedhof war damals vermutlich kleiner als heute oder besaß eine andere Form, da im Raum zwischen der Kreuzkapelle und der Stiftskirche damals das Kloster St. Peter stand. Der älteste erhaltene Grabstein dieses Friedhofes ist jener von Abt Dietmar († 1288).

    Foto: Claudia Gölz
    24. Jun. 2017

    Der Sebastiansfriedhof liegt neben der Kirche St. Sebastian und ist nach dem Vorbild italienischer Campo Santo gestaltet.

    Foto: Brigitte Drinkmann, Claudia Gölz
    5. Jul. 2017

    Sankt Gilgen ist eine Gemeinde im Flachgau und liegt direkt am Wolfgangsee. Schon seit dem 15. Jahrhundert war mit dem Gotteshaus auch das Begräbnisrecht verbunden. Der Friedhof neben der Pfarrkirche wurde im Laufe der Jahre mehrfach erweitert.

    Ansichten